Responsive image

1973-1998

 

Von 1973 bis 1994 benutzte das Berufsförderungswerk Schömberg die Charlottenhöhe als Zentrum II.

Es wurden drei Lehrgänge für Büropraktiker eingerichtet. Im ehemaligen Kinderbau begannen Maßnahmen zur Arbeitserprobung und Berufsfindung.

----

1983 verlor die Charlottenhöhe ihre postalische Eigenständigkeit. Aus „7547 Charlottenhöhe“ wurde „7542 Schömberg bei Neuenbürg/Württemberg 2“. 

----

1994 hat der Immobilienmakler Dieter Pfrommer die Charlottenhöhe gekauft. Für das ehemalige Sanatoriumsgebäude, welches mit einem Millionenaufwand renoviert werden muss, hat er einen symbolischen Kaufpreis von 1 DM bezahlt. Die ehemaligen Personalwohnhäuser wurden zu einem Preis von 650.000 DM verkauft.

 

Die Charlottenhöhe GmbH betrieb von 1995-1998 ein Kurzzeitpflegeheim mit 20 Plätzen. Der Kinderbau blieb unbenutzt.
Die ehemaligen Personalwohnungen wurden ab 1997 privat genutzt.

Download: Flyer der Charlottenhöhe GmbH